Bilder Vorschau

Ausflug Tripsdr...
Image Detail
Impressionen Ok...
Image Detail
Ausflug Tripsdr...
Image Detail
Impressionen Ok...
Image Detail

Sprache wechseln | Change Language

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.



Niederlage gegen Altenberg

Bewertung:  / 0
TV Altenberg – TV Steinheim II  3:1(1:0)

Am Ostermontag trat man die weite Reise nach Syrgenstein an, wo man auf den SV Altenberg traf. Bereits in der 17. Minute musste man den 0:1 Rückstand durch Flechsenberger hinnehmen. Der Führungstreffer beflügelte die Gastgeber und so konnten Sie den Druck erhöhen, und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. In dieser Phase war es Keeper M. Studener zu verdanken, der mit vielen guten Paraden das 0:1 zur Halbzeit sicherte. Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Gleich nach dem Wiederanpfiff war es wieder Flechsenberger, der nach einem Freistoß völlig frei stand und zum 2:0 für den SV Altenberg einschieben konnte. Doch die Mannschaft von Trainer M. Laible gab sich nicht auf und so konnte man in der 54. Minute den Anschlusstreffer durch M. De Jesus erzielen, nach Freistoß Vorarbeit von P. Wiche. Doch Unerklärlicherweise übernahmen jetzt wieder die Gastgeber das Kommando. Nach einem Kopfball rettete erst der Pfosten, den Nachschuss konnte M. Studener mit einer klasse Fußabwehr parieren. Durch Steinheimer Standards konnte man immer wieder für Gefahr im Gegnerischen 16er sorgen. Doch der Ausgleich wollte an diesem Tage nicht fallen. In der 87. Minute verlor man den Ball in der Vorwärtsbewegung und so stand Henning, nach einem Querpass, allein am langen Posten und musste nur noch zum 3:1 einschieben. Zu allem Überfluss verletzte sich M. Studener bei der versuchten Rettungsaktion. Am Ende war es eine verdiente Niederlage, nach sehr schwacher Mannschaftsleistung.

Aufstellung: M. Studener, B. Adler (S. Moskofidis), T. Rieberger, P. Wiche, K. Abele, D. Reiser, C. Schrodi, D. Schmid (A. Imparato), D. Guja (T. Cserny), S. Bees, M. De Jesus

Sieg gegen Staufen

Bewertung:  / 0
TV Steinheim II – SV Eintracht Staufen 0:1 (0:1)

Nach dem Sieg in der Vorwoche, wollte man nun am Ostersamstag gegen die Eintracht aus Staufen nachlegen, um den Anschluss an die vorderen Plätze nicht zu verlieren. In der hart umkämpften Partie, hatte man die Gäste über 90 Minuten voll im Griff. Alle Angriffe prallten an der Viererkette um T. Rieberger und A. Täubel ab oder waren sichere Beute von Schlussmann M. Studener. In der 40. Minute konnte man das Goldene Tor des Tages durch D. Schmid erzielen. Nach starker Balleroberung im Mittelfeld durch M. de Jesus, schickte dieser den flinken Schmid auf die Reise, der vor dem Tor cool blieb und durch die Beine des Torspielers einschob. In der Nachspielzeit hatte man noch die Gelegenheit auf das 2:0 doch der Gästekeeper hielt einen Kopfball aus zwei Metern von M. de Jesus, nach einer präzisen Flanke von Zauberfuß S. Bees. Aber am Ende reichte der knappe Vorsprung zum viel umjubelten Heimsieg für die Mannen von Trainer M. Laible.

Aufstellung: M. Studener, B. Adler, T. Rieberger, A. Täubel, K. Abele, D. Reiser, D. Guja, P. Wiche, G. Ascione (D. Schmid), M. De Jesus (C. Schrodi), A. Imparato (S. Bees)

Hartes Stück Arbeit in Ballhausen

Bewertung:  / 0
FC Ballhausen – TV Steinheim II 0:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag war man zu Gast beim Tabellenletzten, dem FC Ballhausen.
Auf einem Platz der einem Rübenacker gleicht, konnte man direkt nach 2 min eine gute Tormöglichkeit verbuchen, doch G. Ascione scheiterte aus 20 Metern am Außenpfosten. Den Nachschuss konnte de Jesus nicht im Tor unterbringen. In der 12. Minute gingen die Steinheimer Amateure in Führung, nach einem Eckball von Spielgestalter Ascione, konnte M. Grupp völlig unbedrängt aus 5 Metern einköpfen. Nach einer guten halben Stunde kamen auch die Gastgeber zu ihrer ersten Möglichkeit, nach einem Missverständnis in der Steinheimer Hintermannschaft, rettete Schlussmann M. Studener in aller höchster Not gegen den frei durchgelaufenen Lörcher. Doch nun übernahm wieder der TVS das Kommando und so kam man zu einigen guten Möglichkeiten durch Schmid und Imparato. Gefährlich wurde es durch die Standards von Ascione und Wiche, aber besonders Imparato wurde an diesem Tag das Glück verwehrt. Nach der Pause wurde der Zustand des Platzes, aufgrund des einsetzenden Regens, zunehmend schlechter. Doch die Mannen um Trainer M. Laible zeigten immer wieder schöne und flüssige Kombinationen. Doch Imparato scheiterte des Öfteren am Ballhausener Keeper, auch einen 20 Meter Hammer vom eingewechselten C. Banzhaf konnte dieser gerade noch so von der Linie kratzen. Auch zahlreiche kuriose Abseitsentscheidungen des schlecht leitenden Schiedsrichters verhinderten einen zweiten Treffer der Steinheimer Amateure. So schöpften die Gastgeber etwas Mut und kamen in der Schlussphase zu zwei sehr guten Möglichkeiten doch TV Keeper M. Studener rettete mit 2 starken Reflexen, den mehr als verdienten Auswärtsdreier.

Aufstellung: M. Studener, B. Adler, T. Rieberger, P. Wiche, K. Abele, G. Ascione, M. Grupp, St. Bees (C. Banzhaf), D. Schmid (F. Albu), M. de Jesus, A. Imparato (T. Cserny)
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

FC Ballhausen – TV Steinheim II 0:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag war man zu Gast beim Tabellenletzten, dem FC Ballhausen.

Auf einem Platz der einem Rübenacker gleicht, konnte man direkt nach 2 min eine gute Tormöglichkeit verbuchen, doch G. Ascione scheiterte aus 20 Metern am Außenpfosten. Den Nachschuss konnte de Jesus nicht im Tor unterbringen. In der 12. Minute gingen die Steinheimer Amateure in Führung, nach einem Eckball von Spielgestalter Ascione, konnte M. Grupp völlig unbedrängt aus 5 Metern einköpfen. Nach einer guten halben Stunde kamen auch die Gastgeber zu ihrer ersten Möglichkeit, nach einem Missverständnis in der Steinheimer Hintermannschaft, rettete Schlussmann M. Studener in aller höchster Not gegen den frei durchgelaufenen Lörcher. Doch nun übernahm wieder der TVS das Kommando und so kam man zu einigen guten Möglichkeiten durch Schmid und Imparato. Gefährlich wurde es durch die Standards von Ascione und Wiche, aber besonders Imparato wurde an diesem Tag das Glück verwehrt. Nach der Pause wurde der Zustand des Platzes, aufgrund des einsetzenden Regens, zunehmend schlechter. Doch die Mannen um Trainer M. Laible zeigten immer wieder schöne und flüssige Kombinationen. Doch Imparato scheiterte des Öfteren am Ballhausener Keeper, auch einen 20 Meter Hammer vom eingewechselten C. Banzhaf konnte dieser gerade noch so von der Linie kratzen. Auch zahlreiche kuriose Abseitsentscheidungen des schlecht leitenden Schiedsrichters verhinderten einen zweiten Treffer der Steinheimer Amateure. So schöpften die Gastgeber etwas Mut und kamen in der Schlussphase zu zwei sehr guten Möglichkeiten doch TV Keeper M. Studener rettete mit 2 starken Reflexen, den mehr als verdienten Auswärtsdreier.

Aufstellung: M. Studener, B. Adler, T. Rieberger, P. Wiche, K. Abele, G. Ascione, M. Grupp, St. Bees (C. Banzhaf), D. Schmid (F. Albu), M. de Jesus, A. Imparato (T. Cserny)

Niederlage gegen den Tabellenführer

Bewertung:  / 1
TV Steinheim – TSG Giengen 1:5 (0:1)

Die taktisch hervorragend eingestellt Mannschaft von Trainer M. Laible begann stark gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Giengen. Bereits nach wenigen Sekunden setzte sich T. Baamann auf der Außenbahn gegen 2 Gegenspieler durch. Leider konnte seine Herreingabe vom Torhüter abgefangen werden. Ein paar Minuten später entschied der dubiose Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste. Nach einer Flanke wurde P. Wiche von hinten geschoben und fiel unglücklich mit der Hand auf den Ball. Die Gäste nutzten das Geschenk direkt zur 1:0 Führung. Die Steinheimer Amateure ließen sich nicht beirren und blieben durch Konter immer gefährlich. Die beste Chance hatte C. Banzhaf, als er alleine auf den Torhüter zusteuerte, aber mit dem Abschluss zu lange zögert und dadurch am Abschluss gehindert werden konnte. Nach der Halbzeit kamen die Gäste druckvoller aus der Kabine und gingen schnell mit 2 weiteren Toren deutlich in Führung. Nachdem sich die A. Imparato auf der Außenbahn den Ball erkämpfte, zeigte er sein ganzes fußballerisches Können und ließ mehrere Gegenspieler stehen, ehe er zum Anschlusstreffer einschob. Man merkte nun den Gäste deutlich die Nervosität an und kam noch zu ein paar Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Kurz vor Ende der Partie trafen die Gäste noch zwei Mal durch Standardsituationen. Am Ende fiel die Niederlage um mindestens 2 Tore zu hoch aus.

Aufstellung: D. Hirsch, P. Wiche, T. Rieberger, C. Lux, B. Adler, M. Studener (A. Imparato), D. Witzenleiter, L. Laible, C. Banzhaf (K. Abele), M. de Jesus, T. Baamann

Sieg zum Abschluss der Hinrunde

Bewertung:  / 1
TV Steinheim – SV Bissingen 2:1 (0:0)

Im letzten Hinrundenspiel feierte die Mannschaft von Trainer M. Laible einen verdienten wenn auch etwas glücklichen Heimsieg. Wie bereits in der Vorwoche verschlief man fast die komplette erste Halbzeit und hatte Glück nicht in Rückstand zu geraten. Zwei Mal musste sogar das Aluminium retten. Erst kurz vor der Pause wurde man aktiver ohne sich aber nennenwerte Chancen zu erarbeiten. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache kam die Mannschaft hochkonzentriert aus der Kabine. Bereits nach wenigen Minuten erzielte M. Studener die Führung. Nach einem weiten Freistoß von C. Lux, brachte M. Studener den Ball im Strafraum unter Kontrolle und zauberte den Ball aus nahezu unmöglichem Winkel vorbei am Torhüter ins kurze Eck. Mit der Führung im Rücken konzentrierte man sich zusehends auf die Defensivarbeit. An der  Viererkette um K. Abele, T. Rieberger, C. Lux und B. Adler bissen sich dich Bissinger allerdings immer wieder die Zähne aus. Die beste Chance auf den zweiten Treffer hat T. Baamann als er im Laufduell seinem Gegenspieler entwischt war, dann aber am Torhüter scheiterte. Nach einer Balleroberung durch C. Banzhaf im Mittelfeld sah er im Augenwinkel A. Imparato durchstarten. Durch einen perfekt getimten Pass, steuerte A. Imparato alleine auf den gegnerischen Torhüter zu. A. Imparato behielt im 1 gegen 1 die Nerven und markierte die 2:0 Führung. Die Bissinger gaben sich aber noch nicht geschlagen und bereits in der Nachspielzeit erzielten sie den Anschlusstreffer. Die dreiminütige Nachspielzeit wurde souverän bewältigt und somit steht die Mannschaft zum Ende der Hinrunde auf Tabellenplatz 8.

Aufstellung: D. Hirsch, K. Abele, T. Rieberger, L. Laible (D. Witzenleiter), B. Adler, M. Studener, C. Banzhaf (L. Viceconte), D. Guja, T. Baamann, M. de Jesus, A. Imparato (C. Lux)

98 Minuten Kampf wurden belohnt

Bewertung:  / 1
RSV Oggenhausen – TV Steinheim 0:1 (0:1)

Auf dem sehr tiefen Platz in Oggenhausen erkämpfte sich die Mannschaft drei Punkte. In der ersten halben Stunde fand das Team von Trainer M. Laible gar nicht in die Partie und stand in der Defensive stark unter Druck. Die Abwehr um C. Lux und P. Wiche standen aber sicher und ließen kaum Chancen zu. Zwei Mal verhinderte D. Hirsch mit starken Paraden den Rückstand. Nach der Verletzung von R. Oelkuch kam Routinier N. Winci ins Spiel und man gewann mehr Kontrolle über das Spiel. Kurz vor der Pause bekam G. Ascione einen langen Ball im Mittelfeld unter Kontrolle und nutzte seine Geschwindigkeitsvorteile clever aus indem er zwei Verteidiger stehen ließ. Gegen seinen platzierten Schuss ins lange Eck war der gegnerische Torhüter machtlos. In der zweiten Halbzeit verlegte man sich mehr aufs Kontern und ließ die Gastgeber anrennen. Nachdem auch N. Winci verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, übernahm D. Guja die Verantwortung und zeigte eine starke Leistung auf der Position vor der Abwehr. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Partie zunehmends rupiger. Besonders ein Oggenhauserner Spieler stand dabei immer wieder im Mittelpunkt. Zunächst stieg er rüde gegen M. Studener ein, ehe er nach einem Zweikampf mit C. Lux nachtrat. Nach einer verbalen Entgleisung gegen Trainer M. Laible, wechselte dieser C. Banzhaf wieder ein. Die kurze Zeit später folgende erzieherische Maßnahme von C. Banzhaf gegen diesen Spieler wurde vom Schiedsrichter mit dem gelben Karton geahndet. Bereits in der Nachspielzeit hatte M. de Jesus noch die Chance zum zweiten Treffer. Sein Schuss strich allerdings am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite zeigte D. Hirsch sein ganzes Können, indem er in einer 1 gegen 1 Situation lange stehen blieb und so den Ball abwehren konnte. Nachdem auch die 8-minütige Nachspielzeit ohne Gegentreffer überstanden wurde, waren die drei Punkte im Sack.  

Aufstellung: D. Hirsch, K. Abele, P. Wiche, C. Lux, B. Adler, D. Witzenleiter, R. Oelkuch (N. Winci), D. Guja, C. Banzhaf (M. Studener), G. Ascione, M. de Jesus (F. Albu)

Beste Saisonleistung wurde nicht belohnt

Bewertung:  / 1
SV Eglingen-Demmingen – TV Steinheim 3:1 (2:1)

Trotz einer starken Mannschaftsleistung musste man sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben. Bereits nach wenigen Minuten nutzten die Gastgeber einen Eckball zur frühen Führung. Die Mannschaft zeigte sich aber nicht geschockt, sondern setzte die taktische Marschrichtung konsequent um. Erst ab der Mittellinie wurde der Spielaufbau der Gastgeber gestört. Im dichten Mittelfeld konnten immer wieder Bälle erobert werden und schnelle Gegenangriffe gestartet werden. Nach einem dieser Balleroberungen schickte C. Banzhaf den durchgestarteten R. Oelkuch auf die Reise. Nach technisch ansehnlicher Ballverarbeitung legte R. Oelkuch den Ball auf den mitgelaufenen M. de Jesus quer und dieser schob zum Ausgleich ein. Ab diesem Zeitpunkt war man nun klar am Drücker. Kurz der Halbzeit dann allerdings die erneute Führung für die Gastgeber. Ein Sonntagsschuss flog über D. Hirsch unhaltbar in den Winkel. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Die Steinheimer Amateure griffen konsequent erst ab der Mittellinie an und die Gastgeber hatten große Probleme beim Spielaufbau. Immer wieder kam man zu guten Abschussmöglichkeiten, die allerdings meistens zu harmlos waren. Eine Viertelstunde vor Ende riskierte man nun mehr nach vorne und wurde prompt ausgekontert. So verlor man trotz bester Saisonleistung 3:1 in Eglingen.

Aufstellung: D. Hirsch, P. Wiche, T. Schmid (F. Albu), C. Lux, B. Adler, D. Guja (M. Studener), R. Oelkuch, D. Reiser, C. Banzhaf (D. Witzenleiter), G. Ascione, M. de Jesus

Deutliche Heimniederlage

Bewertung:  / 1
TV Steinheim II – TSV Gussenstadt 0:4 (0:2)

Gegen den Tabellendritte der Kreisliga B verschlief die Mannschaft die erste Halbzeit komplett. Die Gäste konnten sich im Mittelfeld die Bälle zuspielen, ohne das eine nennenswerte Gegenwehr der Steinheimer zusehen war. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Treffer fielen. Nach einer Fehlerkette in der Steinheimer Hintermannschaft fiel das 1:0. Nur wenige Minuten später erhöhten die Gäste auf 2:0. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Trainer M. Laible kam die Mannschaft mit mehr Aggressivität aus der Kabine und setzte die Gäste früh unter Druck. M. de Jesus hatte die größte Chance zum Anschlusstreffer, zögerte aber beim Abschluss zu lange. Eine Viertelstunde vor Ende der Partie fiel das vorentscheidende 3:0 durch einen Konter. Das Gegentor brach den Willen der Steinheimer  Amateure an diesem Nachmittag endgültig. Und so fiel noch der Treffer zum 4:0. Auf Grund der schwachen ersten Halbzeit geht die Niederlage auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.

Aufstellung: M. Studener, K. Abele, T. Rieberger, C. Lux, P. Wiche, D. Witzenleiter (D. Guja), R. Oelkuch, D. Reiser (B. Adler), T. Schmid (C. Banzhaf), G. Ascione, M. de Jesus
JoomSpirit